Kontakt
Naturhistorisches Museum Basel
David Alder
Leiter Verwaltung & Betrieb
Augustinergasse 2
CH 4001 Basel

Tel +41 61 266 55 06
Fax +41 61 266 55 46
E-Mail david.alder@bs.ch

Das Museum in Zahlen

Der Finanzüberblick des Jahres 2014 ist eine Zusammenfassung der offiziellen Staatsrechnung des Naturhistorischen Museums Basel. Sie wird jedes Jahr von der Finanzkontrolle Basel-Stadt revidiert.

Statistik2009
Lektüre für Fachleute: Alte Sammlungskisten aus der osteologischen Sammlung
© Daniel und Geo Fuchs


Einnahmen
Die Einnahmen des Naturhistorischen Museums Basel bestehen zu 88,8 Prozent aus Beiträgen des Kantons Basel-Stadt. Daneben finanzieren wir den Museumsbetrieb durch Eintrittsgelder, Verkäufe im Museumsshop, Erträgen aus Dienstleistungen und Drittmittel wie Sponsoren, Gönner und Stiftungen.

Ausgaben
Die Personalkosten machen mit knapp 55 Prozent der Gesamtkosten den grössten Anteil der Ausgaben aus. 23% werden für die Mietkosten der Museumsräumlichkeiten benötigt. Rund ein Fünftel der Ausgaben werden für den Museumsbetrieb, den Unterhalt der Sammlungen, den Betrieb von Forschung sowie für Ausstellungen aufgewendet.

Die finanziellen Mittel werden gemäss dem staatlichen Auftrag des Museums dafür verwendet, die Sammlungen zu bewahren und zu ergänzen, sie zu erforschen und zu dokumentieren sowie Vermittlungsarbeit zu leisten. In der Jahresrechnung nicht ausgewiesen sind die Zeitspenden. Die Zeit, welche unsere rund 30 ehrenamtlichen Mitarbeitenden in unser Haus investieren, ist unbezahlbar und auch nicht bezifferbar.

An den Kennzahlen lassen sich die verschiedenen Angebote und Aktivitäten des Museums ablesen. Ein grosser Stellenwert in der Museumsarbeit nimmt die Vermittlung ein. Dies geschieht etwa in Form von Dauer- und Sonderausstellungen des Museums sowie Führungen oder Workshops für Schulklassen. Darüber hinaus zeigt sich unter anderem an den zahlreichen Besuchen von Gastwissenschaftlern aus der ganzen Welt sowie den Ausleihen von Objekten an andere Museen die Bedeutung des Naturhistorischen Museums Basel als Forschungsstandort.

Kennzahlen 2014                                                                                                

Total Museumsbesuche

87'642

Sonderausstellung "PARASITEN. LIFE UNDERCOVER"
24.10.2014 - 26.04.2015

9'465

Veranstaltungen NMB

4'820

Museumsnacht 2014

7'888

Dauerausstellungen

58'896

Veranstaltungen Dritte

6'573

Schulklassen (Anzahl Schulklassen)

1'206

Anzahl Besuchertage Gastwissenschaftler

322

Ausleihen von Objekten an andere Museen

173

           
Finanzierung (Angaben in CHF)

  

Einnahmen

Öffentliche Beiträge

8'194'090

Drittmittel

439'685

Eintritte

295'851

Museumsshop

137'160

Übrige Erträge

159'264

Total

9'226'050

Ausgaben
Sachkosten

2'049'280

Personalkosten

5'056'826

Miete Liegenschaften

2'119'944

Total9'226'050