Naturhistorisches Museum Basel
Augustinergasse 2
Postfach
CH-4001 Basel
Tel +41 61 266 55 00
E-Mail nmb@bs.ch


Oeffnungszeiten
Eintrittspreise
Anfahrt/Standort


Freier Eintritt mit dem Oberrheinischen Museumspass.

Logo Oberrheinischer Museums-Pass
Bestellen Sie Ihren Museums-Pass gleich hier!

Per 01.01.2011 berechtigt der Schweizer Museumspass
(inkl. Raiffeisencard) nicht mehr zum freien Eintritt ins Museum.


Wichtige Besucherinformation

Wegen Sanierung
Dauerausstellungen
geschlossen

"Pyrit & Bergkristall"
"Bär & Luchs"
"Fink & Star"

ab 23. Mai: "Gold & Rubin"

Details zu den Schliessungen



Geowissenschaftliche Sammlung

Die Geowissenschaften (von griechische geo, Erde) beschäfigen sich mit der Erde, sie gehören damit zu den Naturwissenschaften. Die geowissenschaftichen Sammlungen des Museums umfassen die folgenden Bereiche: Anthropologie, Mineralogie, Paläontologie.

Die Skelette der rezenten (heutigen) Wirbeltiere sind ein Teil der Paläontologischen Sammlungen (Osteologie)

Homo SapiensAnthropologie
Die Anthropologie setzt sich mit der Entwicklung des Menschen auseinander, ausgehend von seiner Urgeschichte bis in historische Zeiten.
Foto: GipskristalleMineralogie
Die Mineralogie ist die Lehre der Mineralien
Foto: AmmonitPaläontologie (Wirbellose und Pflanzen)
Die Paläontologie ist die Wissenschaft von den Lebewesen vergangener Zeitalter.
KrokodilPaläontologie (Wirbeltiere)
Die Paläontologie ist die Wissenschaft von den Lebewesen vergangener Zeitalter. Die rezenten Skelette der Wirbeltiere sind ein Teil dieser Sammlung (Osteologie)