« Übersicht | Seite drucken | Seite weiterempfehlen

Porträt

Foto Walter mit Sombrero

Dr. Walter Etter
Kurator Geowissenschaften

Paläontologie (Wirbellose)








Biographie

1958
in Arbon geboren. Schulen in Brugg (AG) und Baden (AG), Matura in Baden (AG).

1978-1984
Studium der Biologie und Paläontologie an der Universität Zürich. Diplomarbeit: "Stratigraphie und Ammonitenfauna des Callovians von Dangstetten (Baden-Württemberg/BRD)".

1985-1990
Dissertation an der Universität Zürich: "Paläontologische Untersuchungen im unteren Opalinuston der Nordschweiz".

1985-1992
Assistent am Paläontologischen Institut und Museum der Universität Zürich.

1993-1995
Post-Doc an der University of Southern California, Los Angeles, USA.

1995-2000
Biologie-Lehrer an verschiedenen schweizerischen Mittelschulen.

1999-2001
Lehrbeauftragter für Paläontologie an der Universität Neuchâtel.

seit 2001
Kurator der Abteilung Geowissenschaften des Naturhistorischen Museums Basel.


Museumsaktivitäten
Betreuung von Teilen der Geologie-Sammlung (wirbellose Makrofossilien).

Wissenschaftliche Interessen
Ökologie mariner Sedimente des Jura, fossile Muscheln und Krebse, Spurenfossilien, Schwarzschiefer ("Black shales"), Taphonomie.

Laufende Forschungsprojekte
- Ökologische Untersuchung der rezenten Bodenfauna Sauerstoff-armer Meeresbecken vor der Küste Südkaliforniens ("California Continental Borderland basins").
- Ökologie von Schwarzschiefer-Muscheln ("Black shale bivalves").
- Ökologische Untersuchung des Insektenmergels (unterer Jura) der Nordschweiz.

Ausstellungen
- Leitung des Sonderausstellungsprojektes "Dinosaurier" (2003)
- Leitung des Sonderausstellungsprojektes "Tiefsee" (2007)


Publikationen (Auswahl)

Etter, W. (1988): Isopoden und Tanaidaceen (Crustacea, Malacostraca) aus dem unteren Opalinuston der Nordschweiz. Eclogae geologicae Helvetiae 81: 857-877.

Etter, W. (1990): Paläontologische Untersuchungen im unteren Opalinuston der Nordschweiz. Dissertation Universität Zürich, 151 S.

Etter, W. (1994): Palökologie - eine methodische Einführung. Birkhäuser Verlag, Basel, 294 S.

Kuhn, O. und Etter, W. (1994): Der Posidonienschiefer der Nordschweiz: Lithostratigraphie, Biostratigraphie, Fazies. Eclogae geologicae Helvetiae 87: 113-138.

Etter, W. (1995): Benthic diversity patterns in oxygenation gradients: an example from the Middle Jurassic of Switzerland. Lethaia 28: 259-270.

Etter, W. (1996): Pseudoplanktonic and benthic invertebrates in the Middle Jurassic Opalinum Clay, northern Switzerland. Palaeogeography, Palaeoclimatology, Palaeoecology 126: 325-341.

Etter, W. (1999): Community Analysis. In: Harper, D. A. T. (ed.): Numerical Palaeobiology, pp. 285-360. John Wiley and Sons Ltd., Chichester.

Bottjer, D. J., Etter, W., Hagadorn, J. W. and Tang, C. M. (2002): Exceptional Fossil Preservation: A Unique View on the Evolution of Marine Life. Columbia University Press, New York.

Etter, W. (2004): Redescription of Opsipedon gracilis Heer (Crustacea, Tanaidacea) from the Middle Jurassic of northern Switzerland, and the palaeoenvironmental significance of tanaidaceans. Palaeontology 47: 67-80.


Kontakt
Naturhistorisches Museum Basel
Dr. Walter Etter
Konservator Geowissenschaften
Augustinergasse 2
Postfach
CH-4001 Basel

Tel +41 61 266 55 63
Fax +41 61 266 55 46
E-Mail walter.etter@bs.ch