Langzeitkonservierung
An die langfristige Haltbarkeit der Sammlungs-, und unersetzbaren Ausstellungspräparaten sind besondere Anforderungen gestellt.
Ein Dauerthema ist der Schutz vor Insektenfrass bei biologischen Sammlungen. Im Naturhistorischen Museum werden deshalb alle Hautpräparate bei kühlen Temperaturen aufbewahrt, welche die Entwicklung von Insekten verhindert. Zudem durchlaufen sie eine ungiftige Stickstoff-Durchgasungs-Behandlung, damit keine neuen Schädlinge in die Sammlungsräume eingeschleppt werden.


Foto: Stickstoffanlage
Stickstoffkammer © Julia Wetjen



» nächste Seite
« zurück zur Übersicht


Kontakt
Naturhistorisches Museum Basel
Christoph Meier
Leiter Präparatorium
Augustinergasse 2
CH 4001 Basel

Tel +41 61 266 55 30
Fax +41 61 266 55 46
E-Mail christoph.meier@bs.ch