Modellbau
Es gibt Tiere und Pflanzen, die nicht original präpariert werden können, wie z.B. Quallen, Fische oder Schnecken. Ausserdem werden Tiere manchmal in verkleinertem oder vergrössertem Massstab gezeigt. Dann modellieren wir das Tier mit geeigneten Techniken, formen es in haltbaren Kunststoff ab und kolorieren es zum Schluss.
Ab und zu müssen wir Funktionsmodelle oder anatomische Modelle als Relief oder 3D-Modell herstellen, um komplexe Bewegungsabläufe oder anatomische Besonderheiten darzustellen.


Foto: Tiefseefisch
Tiefseefisch © Julia Wetjen



» nächste Seite
« zurück zur Übersicht


Kontakt
Naturhistorisches Museum Basel
Christoph Meier
Leiter Präparatorium
Augustinergasse 2
CH 4001 Basel

Tel +41 61 266 55 30
Fax +41 61 266 55 46
E-Mail christoph.meier@bs.ch